Reicht meine Rente?

Berechnen Sie hier Ihre Rente!

Hier können Sie ganz schnell schätzen, ob es reichen wird.

Nettojahreseinnahmen:
Sparbeträge und Darlehenszahlungen pro Jahr:
Ersparnisse gegenwärtig (abzüglich Schulden):
Heutige Ausgaben, die im Alter wegfallen
Versicherungszahlungen pro Jahr:
Ausgaben für Auto, Reisen usw. pro Jahr:
Rentenversicherungen
Gesetzliche Regelsaltersrente ohne Berücksichtigung von zukünftigen Rentenanpassungen:
Monatliche Einkünfte aus privater Rente, Miete etc. bei Renteneintritt:
Ihr Alter in Jahren:




Weitere Hinweise zu den obigen Angaben

Nettojahreseinnahmen
Die Nettojahreseinnahmen dienen der Abschätzung Ihre heutigen Ausgaben, indem die Differenz zwischen Nettojahreseinnahmen und Ihren jährlichen Sparbeträgen gebildet wird. Ihre Nettojahreseinnahmen müssen deshalb alle Netoeinnahmen berücksichtigen, zum Beispiel: Dieses Vorgehen zur Abschätzung Ihrer Ausgaben ist viel einfacher und zuverlässiger, als eine vollständige Liste aller Ausgaben zu erstellen. Warum ist es wichtig, Ihre heutigen Ausgaben zu kennen? Ganz einfach: zur Abschätzung Ihrer Ausgaben im Rentenalter.

Sparbeträge und Darlehenszahlungen
Sparbeträge und Darlehenszahlungen sind alle Ausgaben für eine Geldanlage (Sparkonto, Aktien, etc.) oder für bestehende Schulden (Zinszahlungen und Rückzahlung). Diese Ausgaben dienen einerseits dazu, Ihre heutigen Ausgaben für Ihren Lebensunterhalt zu schätzen. Außerdem beeinflusst die Höhe dieser Ausgaben natürlich die Entwicklung Ihrer Ersparnisse für die Rente. Die Tatsache, dass wir hier sämtliche Formen von Darlehen bzw. Geldanlagen durch einen einzigen Wert zusammenfassen zeigt, dass wir nur eine grobe Schätzung Ihrer Situaion durchführen. Andererseits erlaubt dieser Ansatz, Ihre Situation auf einfachste Art und Weise darzustellen.

Ersparnisse gegenwärtig (abzüglich Schulden)
Dieser Wert fasst alle Ersparnisse (Sparkonten, Aktien usw.) abzüglich aller Schulden (z.B. Darlehen für eine Immobilie) zusammen. Sie können können auch den Wert einer Immobilie oder anderer Wertgegenstände hier berücksichtigen, sofern Sie diese verkaufen wollen (Steuern oder sonstige Kosten für den Verkauf müssen berücksichtigt werden). Beachten Sie in diesem Fall aber, dass Sie z.B. heutige Mieteinkünfte aus einer Eigentumswohnung im Rentenalter nicht mehr als Einnahme haben werden.

Versicherungszahlungen
Hier fassen Sie bitte alle Versicherungszahlungen zusammen, die Sie im Rentenalter nicht haben werden. Insbesondere sind dies eine Berufsunfähigkeitsversicherung, falls Sie diese abgeschlossen haben, sowie eine Risiko-Lebensversicherung. Beträge für Krankenversicherungen können Sie hier nicht berücksichtigen, da Sie auch als Rentner Krankenversicherungsbeiträge zahlen müssen - bei einer privaten Krankenverischerung wahrscheinlich sogar deutlich mehr als heute.

Ausgaben für Auto, Reisen usw.
Neben heutigen Versicherungsbeiträgen, die Sie als Rentner nicht zahlen werden, gibt es sicherlich weitere Ausgaben für Ihren heutigen Lebensunterhalt, die Sie im Rentenalter nicht haben werden. Dazu können Ausgaben für aufwendige Urlaube gehören, oder Ausgaben für Ihr Auto, das Sie im Alter vielleicht nicht mehr brauchen. Auch Ausgaben für Kinder, die bei Ihrem Renteneintritt mit der Berufsausbildung fertig sind, werden wahrscheinlich entfallen. Bitte überlegen Sie sich, welche Ihrer heutigen Ausgaben des täglichen Lebens Sie im Alter sicherlich nicht haben werden. Achtung: Heutige Ausgaben für Geldanlagen und Darlehen wurden bereits durch andere Eingabefelder erfasst und sollen deshalb hier nicht berücksichtigt werden!

Gesetzliche Regelsaltersrente ohne Berücksichtigung von zukünftigen Rentenanpassungen
Bitte tragen Sie hier den Wert aus Ihrer aktuellen Renteniformation, die einmal jährlich von der Deutsche Rentenversicherung Bund versendet wird, ein.

Monatliche Einkünfte aus privater Rente, Miete etc. bei Renteneintritt
Hier können Sie private Renteneinkünfte oder Mieteinkünfte (abzüglich aller Kosten für das Objekt, das Sie vermieten) angeben, die Sie bei Erreichen des Rentenalters haben werden. Sie müssen also zukünftige Einnahmen angeben.